Das italienische Alphabet entdecken

Lernen Sie die italienischen Buchstaben kennen

Erfahren Sie alles über die faszinierende Welt des italienischen Alphabets und wie jeder Buchstabe ausgesprochen wird.

Das italienische Alphabet

Das italienische Alphabet besteht aus 21 Basisbuchstaben und 10 Buchstaben mit Erweiterungen. Es ist für deutsche Muttersprachler sehr einfach zu erlernen.

Es kommen für Sie keine neuen Buchstaben oder Sonderzeichen hinzu und einige deutsche Buchstaben, wie z.B. ä, ö, ü und ß können Sie sogar getrost vergessen.
Andere Buchstaben, wie k, j, w und y kommen im Italienischen nur in Fremdwörtern vor.

Dort, wo es Abweichungen zum Deutschen gibt, haben wir in der mittleren Spalte der nachfolgenden Tabelle darauf hingewiesen.
Wir werden jedoch auch im folgenden Kapitel gezielt noch einmal auf diese Abweichungen eingehen.

In der rechten Spalte finden Sie italienische und (wo es möglich war) auch deutsche Beispiele für die Aussprache des entsprechenden Buchstabens.

Das italienische Alphabet
italienischer Buchstabe Besonderheiten der Aussprache Beispiele (wo möglich, orientiert am Deutschen)
A, a offenes a Matte, Watte ital. gatto (Katze)
B, b Baum ital. bosco (Wald)
C, c vor a, o, u, h wie das deutsche k ausgesprochen Kanne ital. carne (Fleisch), chiuso (geschlossen)
vor e, i wie tsch Tschechien ital. circa (ungefähr)
bei cia, cio, ciu wird das i nicht gesprochen ital. ciao (Tschüss, sprich: tschau)
D, d Dach ital. diario (Tagebuch)
E, e offen ausgesprochen (ähnlich dem deutschen ä) bei betonter Silbe Welle ital. bello (schön), ieri (gestern)
geschlossen ausgesprochen bei unbetonten Silben Bezahlung ital. regalare (schenken)
F, f Fisch ital. farina (Mehl)
G, g vor a, o, u, h wie das deutsche g ausgesprochen Gabel ital. gamba (Bein), ghiaccio (Eis, sprich: giatscho)
vor e, i wie dsch ausgesprochen Gin ital. gelo (Kälte)
bei gia, gio, giu wird das i nicht gesprochen ital. giacca (Jacke, sprich: dschaka)
gli spricht man lji ital. tagliatelle (Tagliatelle, sprich: taljiatelle), moglie (Ehefrau)
gn spricht man nj ital. lasagna (Lasagne, sprich: lasanja)
H, h wird nicht gesprochen ital. hotel (Hotel, sprich: otel)
I, i Sieg ital. dire (sagen); ich ital. il (der), sinistra (links)
L, l Lachen ital. lago (See)
M, m Mann ital. mano (Hand)
N, n Natur ital. nave (Schiff)
O, o offene Aussprache bei betontem o Knolle ital. offerta (Angebot), uovo (Ei)
geschlossene Aussprache bei unbetontem o wohnen ital. monumento (Denkmal)
P, p Park ital. porto (Hafen)
Qu, qu dabei wird auch das u mitgesprochen Quiz ital. quindi (dann, sprich: kwindi)
R, r gerolltes r vgl. r im Bairischen ital. ruscello (Bach)
S, s vor f, p, q, t, nach l, n, r, als stimmloses s ausgesprochen Klasse ital. stalla (Stall), pulsante (Knopf), passo (Schritt)
am Wortanfang stimmlos Bus ital. sala (Saal)
vor b, d, g, l, m, n, r, z, und zwischen Vokalen stimmhaft Sonne ital. sbarra (Schranke), slitta (Schlitten), casa (Haus)
sca, sco, scu, schi, sche werden wie sk gesprochen Skandal ital. scala (Treppe, sprich: skala), scheda (Zettel, sprich: skeda)
sci, sce, scia, scio, sciu werden wie sch ausgesprochen Schnee ital. scelta (Auswahl, sprich: schelta), sciovia (Skilift, sprich: schiowia)
T, t Tag ital. teatro (Theater)
U, u Suche ital. uno (eins)
V, v wird wie ein w ausgesprochen Wasser ital. vano (Raum, nutzlos, sprich: wano)
Z, z vor Vokalen, bei -enza, -anza, -zione, nach l, n stimmlos ausgesprochen Zimmer ital. zuppa (Suppe), alleanza (Bündnis), senza (ohne)
zwischen Vokalen und bei der Verbendung -izzare stimmhaft ital. pozzo (Brunnen), organizzato (organisiert)

 

Zusätzlich gibt es Buchstabiertafeln für Lehnwörter, Fremdwörter oder Namen:

  • J: i lunga
  • K: cappa
  • W: doppia vu oder (selten) vu doppia
  • X: ics
  • Y: ipsilon oder i greca.

Hier finden Sie weitere Infos zum Satzbau Italienisch. Im nächsten Kapitel erklären wir Ihnen noch einmal gezielt die wichtigsten Eigenheiten zur Aussprache der italienischen Sprache.

Entdecke das Italienische Alphabet!

Erfahre mehr über das italienische Alphabet durch das interaktives Lernmodul oder teste Dein Wissen mit einem spannenden Quiz. Klicke auf den Button, um loszulegen!

Gibt es regionale Unterschiede in der Aussprache des Alphabets?

Ja, es gibt einige regionale Unterschiede in der Aussprache des italienischen Alphabets. Hier sind einige Beispiele:

  1. Norditalienisch: In Norditalien wird das “c” und “g” vor “e” und “i” oft als /ʧ/ bzw. /ʤ/ ausgesprochen. Zum Beispiel wird “ciao” als “tschao” und “gente” als “dschente” ausgesprochen.
  2. Süditalienisch: Im Süden Italiens wird das “c” und “g” vor “e” und “i” oft als /ʃ/ bzw. /ʤ/ ausgesprochen. Zum Beispiel wird “ciao” als “schiao” und “gente” als “djente” ausgesprochen.
  3. Toskanisch: Die Toskana hat eine klare und melodische Aussprache. Hier werden die Buchstaben in der Regel so ausgesprochen, wie sie geschrieben werden.
  4. Sizilianisch: Auf Sizilien gibt es eine einzigartige Aussprache, die von der Standardaussprache abweicht. Einige Buchstaben werden anders betont oder ausgesprochen.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Unterschiede subtil sein können und nicht immer für alle Wörter gelten. Die Aussprache kann auch von Person zu Person variieren. Wenn Sie eine bestimmte Region oder Dialekt lernen möchten, empfehle ich, sich mit Muttersprachlern auszutauschen, um die Feinheiten zu verstehen.

Was sind die häufigsten Dialekte in Italien?

Die am häufigsten vorkommenden italienischen Dialekte sind Sardisch (ca. 1.350.000 Sprecher), Friaulisch (ca. 700.000 Sprecher) und Ladinisch (ca. 40.000 Sprecher). Sardisch wird auf Sardinien gesprochen und ähnelt dem Katalanischen, während Friaulisch und Ladinisch in den norditalienischen Regionen verbreitet sind.

Gibt es auch regionale Unterschiede im Vokabular und der Grammatik zwischen den Dialekten?

Ja, es gibt erhebliche regionale Unterschiede im Vokabular und der Grammatik zwischen den italienischen Dialekten. Hier sind einige Beispiele:

  1. Sardisch: Das Sardische hat eine eigene Sprachfamilie und unterscheidet sich stark vom Standarditalienischen. Es enthält viele Wörter, die aus dem Lateinischen stammen, aber auch Einflüsse aus dem Spanischen, Katalanischen und Arabischen. Die Grammatik ist ebenfalls anders, mit eigenen Verbkonjugationen und Pronomen.
  2. Friaulisch: Das Friaulische wird in der Region Friaul-Julisch Venetien gesprochen. Es hat eine eigene Grammatik und viele Wörter, die nicht im Standarditalienischen vorkommen. Die Verbkonjugationen sind anders, und es gibt spezifische Ausdrücke für Alltagssituationen.
  3. Ladinisch: Ladinisch wird in den Dolomiten gesprochen und hat drei Hauptdialekte: Gadertal, Fassatal und Buchenstein. Die Grammatik ist ähnlich wie im Standarditalienischen, aber das Vokabular enthält viele alpine Begriffe und regionale Ausdrücke.
  4. Neapolitanisch: Der neapolitanische Dialekt in Süditalien hat eine reiche Geschichte und wird von vielen Menschen gesprochen. Er hat eine eigene Grammatik und viele einzigartige Wörter. Zum Beispiel bedeutet “buon giorno” auf Neapolitanisch “bon giurno”.
  5. Toskanisch: Toskanisch ist der Dialekt, auf dem das moderne Standarditalienisch basiert. Es wird in der Toskana gesprochen und hat eine klare Grammatik und ein reiches Vokabular. Viele berühmte Schriftsteller wie Dante Alighieri haben in diesem Dialekt geschrieben.

Diese regionalen Unterschiede machen die italienische Sprache vielfältig und faszinierend. Wenn Sie eine bestimmte Region besuchen oder tiefer in die italienische Kultur eintauchen möchten, lohnt es sich, sich mit den lokalen Dialekten vertraut zu machen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Das Substantiv

Das Substantiv ist ein wesentlicher Bestandteil der italienischen Sprache und beim Satzbau. Es ist wichtig, die verschiedenen Formen und Anwendungen zu verstehen, um fließend sprechen zu können. Unsere Lektionen bieten Ihnen eine umfassende Einführung in die Welt der italienischen Substantive, begleitet von anschaulichen Beispielen und Übungen.

Adjektiv oder Adverb

Diese Wortarten verleihen der Sprache Farbe und Präzision. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Adjektive und Adverbien im Italienischen richtig verwenden und welche häufigen Fehler Sie vermeiden sollten.

Italienischer Einstufungstest

Ein Einstufungstest hilft Ihnen, Ihr Niveau nach den Niveaustufen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) zu bestimmen. Dieser Rahmen ist ein international anerkanntes System zur Bewertung von Sprachkenntnissen und bietet eine klare Struktur für das Lernen und die Bewertung.

Italienische Konjunktionen

Italienische Konjunktionen spielen eine entscheidende Rolle beim Erlernen der deutschen Sprache. Sie verbinden Wörter, Sätze und Absätze und helfen dabei, komplexe Gedanken klar und präzise auszudrücken. Das Verständnis dieser Verbindungswörter kann Ihre Sprachfähigkeiten erheblich verbessern.

Italienische Grammatik für Deutsche

Italienische Grammatik online und kostenlos mit vielen anschaulichen Beispielen auf über 300 Seiten. 1. Zur italienischen Sprache Italienische Sprachgeschichte Das italienische Alphabet Die italienische Aussprache Übungen und Tipps zur Aussprache des Italienischen...

Gerundium Italienisch

Durch das Gerundium können Handlungen in einem kontinuierlichen oder fortlaufenden Kontext dargestellt werden, was der Erzählung eine dynamische Note verleiht.

Satzbau Italienisch

In diesem Beitrag entdecken wir die Grundlagen des Satzbaus im Italienischen und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Sprachkenntnisse verbessern können.